THAI YOGA

Thai Yoga - die Kunst der Berührung

Thai Yoga ist Meditation in Bewegung. Ein heiliger Tanz, bei dem der Empfänger passiv durch eine Reihe von Yogapositionen geführt wird. Die Achtsamkeit des Praktizierenden schafft einen sicheren Raum, in dem der Andere auf einer tiefen Ebene entspannen kann.

 

Thai Yoga Bodywork löst Blockaden auf physischer, energetischer und emotionaler Ebene und trägt zu einem umfassenden Wohlbefinden bei.

Und das Beste: Thai Yoga Bodywork ist sowohl für den Gebenden als auch den Empfangenden mit keinerlei Anstrengung verbunden.

Möchtest du die Magie der Berührung am eigenen Körper erfahren, beschenk dich mit einer Einzelsession.

Geschichte und Wirkung

Auf Thailändisch heißt Thai Yoga Massage „Nuad Phaen Boran“. Das bedeutet übersetzt „uralte heilsame Berührung“. Der Legende nach wurde Thai Massage 500 Jahre vor Christus von dem Leibarzt von Buddha Dr. Shivago Komarpaja begründet und ist eine Mischung der drei Heildisziplinen Yoga, Ayurveda und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM).

Dabei wirkt Thai Yoga auf unterschiedlichen Ebenen: Nahezu alle Gelenke werden passiv bewegt und mobilisiert. Atmung, Lymphsystem und Durchblutung werden positiv beeinflusst. Der Klient wird in eine Tiefenentspannung gebracht, welche die Selbstheilungskräfte aktiviert und dazu führt, dass das vegetative Nervensystem vom sympathischen Modus (Handlungszustand) in den parasympathischen Modus (Ruhezustand) schaltet.

Vorteile gegenüber andere Massageformen

  • die Massage findet ohne Öl am Boden statt, kaum Vorbereitung erforderlich

  • gut für Einsteiger geeignet

  • keine großen Investitionen (z.B. für eine Massagebank) nötig

  • Thai Yoga Bodymechanik schützt den Gebenden und sorgt für nachhaltiges Arbeiten

  • spirituelle Praxis der Achtsamkeit

​© 2018 by yogamore.net